COVID-19 Testing at ZMBH

Covid 19

Results of the ZMBH Covid-19 Tests

Update (20. July 2020): Email from 20. July 22:13

Dear all,

 

after this ’exciting’ day with the water disaster at the ZMBH, here some news from our CORONA TESTING: on Friday we detected one sample that was weakly positive. We re-tested the RNA of this ample on Saturday using RT-qPCR and it was also positive (CT=29), confirming the result of the RT-LAMP assay that we use for testing. 

 

since it was weekend and it was not clear who the potentially positive case was, I decided to release the positive test code. The person immediately called me and we decided to proceed as follows:

 

stay at home and retest on Monday to validate the result. For weak positive it always needs a confirmation from a separate sample. If the subsequent sample is negative, also this needs a confirmation.

 

On Sunday and on Monday then two samples were tested. At 5 pm on Monday (today) I got the result from the diagnostics of the second sample. Both tests were negative. 

 

This means: we do not have a positive case at ZMBH. It also shows that our test works. We do not exactly know why the first test was positive, but since we are not working (at the moment) under the strict clean conditions of a diagnostic lab, we cannot exclude a contamination. This will change and in September when we will move testing to a new lab in the virology. Meanwhile, we will move the test-day to Thursday (once the ZMBH is running again….), so that we do not have to do the validation during the weekend. This will accelerate things.

 

stay safe,

 

Michael

 

——

 

Liebes ZMBH,

 

nach diesem "aufregenden" Tag mit der Wasserkatastrophe am ZMBH, zurück zu den CORONA TESTS: am Freitag entdeckten wir eine Probe, die schwach positiv war. Wir testeten die RNA dieser Probe am Samstag erneut mit RT-qPCR, und sie war ebenfalls positiv (CT=29), was das Ergebnis des RT-LAMP-Tests bestätigte, den wir für die Tests verwenden. 

 

Da es Wochenende war und nicht klar war, wer der potentiell positive Fall war, beschloss ich, den positiven Testcode freizugeben. Die Person rief mich sofort an, und wir beschlossen, wie folgt vorzugehen:

 

zu Hause zu bleiben und  erneut zu testen, um das Ergebnis zu validieren. Bei schwach positivem Ergebnis ist immer eine Bestätigung durch eine separate Probe erforderlich. Wenn die nachfolgende Probe negativ ist, braucht auch diese eine Bestätigung.

 

Es wurden dann zwei Proben getestet. Am Montag (heute) um 17.00 Uhr erhielt ich das Ergebnis der Diagnostik der zweiten Probe. Beide Tests waren negativ. 

 

Das heißt: Wir haben keinen positiven Fall am ZMBH. Es zeigt auch, dass unser Test funktioniert. Wir wissen nicht genau, warum der erste Test positiv war, aber da wir (im Moment) nicht unter den streng sauberen Bedingungen eines diagnostischen Labors arbeiten, können wir eine Kontamination nicht ausschließen. Das wird sich ändern, und im September werden wir die Tests in ein neues Labor in der Virologie verlegen. In der Zwischenzeit werden wir den Testtag auf Donnerstag verlegen (sobald das ZMBH wieder in Betrieb ist.....), so dass wir die Validierung nicht am Wochenende durchführen müssen. Dies wird die Dinge beschleunigen.

 

sicher bleiben 

 

Michael

 

Info 18. July 2020:

[Deutscher Text: siehe unten]

Dear Colleagues

 

in this week's test (17. July 2020) for SARS-CoV-2 (Covid-19) coronavirus, we have found one positive sample in our experimental test. 

 

The code on the tube is: GYPRLA

 

If you had this code, please stay at home and self-isolate. As this test is anonymous, we do not know your identity. We would highly appreciate if you contacted as soon as possible Michael Knop (phone: 0152 54756440) or Elmar Schiebel (email: e.schiebel@zmbh.uni-heidelberg.de) to discuss how to proceed. Please do so, too, if you have used this test kit to test someone else (this is absolutely fine), inform this person and also call us. 

 

If you do not contact us (this is your right) but then you need to call the hotline of the Gesundheitsamt (Mo-Fr von 8:00 bis 16:00 Uhr unter Tel. 06221 522-1881) to obtain an approved test to confirm the diagnosis. 

 

To all the others: Please do not take a negative result as a a license to stop being careful and take serious all safety and hygiene regulations: wear masks, keep distance and wash hands!

 

With best regards

 

Michael Knop and Elmar Schiebel

   

  ---

  

Liebe Kolleginnen und Kollegen

 

beim dieswöchigen Test (17. Juli 2020) auf das Coronavirus SARS-CoV-2 (Covid-19) haben wir eine positive Probe gefunden in unserem experimentellen test.

 

Der Code auf dem Röhrchen lautet: GYPRLA,


Wenn Sie diesen Code hatten, bleiben Sie bitte zu Hause und isolieren Sie sich selbst. Da dieser Test anonym ist, kennen wir Ihre Identität nicht. Wir würden es sehr schätzen, wenn Sie sich so bald wie möglich mit Michael Knop (Telefon: 0152 54756440) oder Elmar Schiebel (E-Mail: e.schiebel@zmbh.uni-heidelberg.de) in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Bitte tun Sie dies auch, wenn Sie dieses Testkit nicht selber benutzt haben, sondern einer anderen Person gegeben haben (dies ist absolut in Ordnung), informieren Sie diese Person und rufen Sie uns ebenfalls an. 

Wenn Sie dies nicht tun (dies ist Ihr Recht), dann müssen Sie jedoch die Hotline des Gesundheitsamtes (Mo-Fr von 8:00 bis 16:00 Uhr unter Tel. 06221 522-1881) anrufen, um einen zertifizierten Test zu erhalten um die Diagnose zu bestätigen. 

 

An alle anderen: Bitte nehmen Sie ein negatives Ergebnis nicht als Freibrief, nicht mehr vorsichtig zu sein und nehmen Sie alle Sicherheits- und Hygienevorschriften ernst: Tragen Sie Masken, halten Sie Abstand und waschen Sie sich die Hände!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Knop 

Test Results/Testresultate

10. July 2020

all negative/alle negativ

17. July 2020

one positive test: GYPRLA

 

 

© 2019 By Michael Knop. 

m.knop-at-zmbh.uni-heidelberg.de